Enteignungsbehörde

Entschädigung

Wie wird die Entschädigung ermittelt?

Die Ermittlung der Entschädigung beruht im Allgemeinen auf folgenden gesetzlichen Vorschriften und Richtlinien:

  • Enteignungsgesetz des Landes Brandenburg (§§ 8 bis 17 EntGBbg),
  • Baugesetzbuch (§§ 93 bis 103 BauGB),
  • Immobilienwertermittlungsverordnung (ImmoWertV),
  • Wertermittlungsrichtlinien 2006 (WertR 2006).

 

  • Die Enteignungsbehörde beauftragt zur Ermittlung der Höhe der Entschädigung regelmäßig die in den Landkreisen des Landes Brandenburg angesiedelten Gutachterausschüsse für Grundstückswerte.

  • Die Gutachterausschüsse sind selbständige und unabhängige Kollegialgremien. Die hier tätigen Gutachter verfügen aufgrund ihrer beruflichen Tätigkeit über eine besondere Sachkunde und umfangreiche Erfahrungen auf dem Gebiet der Grundstückswertermittlung.

  • Die Gutachterausschüsse sind an die entschädigungsrechtlichen Grundsätze sowie die gesetzlichen Vorschriften zur Wertermittlung gebunden.

  • Das Gutachten wird den Beteiligten zugesendet. Können diese sich auf der Grundlage des Gutachtens nicht einigen, wird von der Enteignungsbehörde eine mündliche Verhandlung anberaumt.

  • Die Kosten für die Beauftragung des Gutachteruasschusses hat der Entschädigungsverpflichtete zu tragen (§ 44 Enteignungsgesetz des Landes Brandenburg - EntGBbg; § 121 Baugesetzbuch - BauGB).